Kopf

Kopf

er hat mcih umarmt.einfah so. ich stand da. und erzählte. und auf einmal spüre ich wie ein jemand seine arme um meine taille schiebt. und sie verschließt. und sein kopf an meinen rücken lehnt. und ich lehnte mich zurück. nur ein ganz kleines bisschen. an ihn.
und dann. dann sagte er etwas ganz banales. er sagte dass ich nciht nach herbal essences rieche. das rieche anders. sagt er. und ich musste lachen.
wie kann ein jemand so aufmerksam sein, um sich den duft des shampos zu merken?

2 Kommentare 4.4.08 17:12, kommentieren

Werbung


Kopf

"du siehst so erwachsen aus." ja? tue ich das?
ich fühle mcih nicht so.

ich fühle mich wie ein kleines kind. das im kindergarten sitzt. mit all dem tollen spielzeug um sich herum. soviel, das es gar nciht weiß mit was es spielen soll. also spielt es mit allem. immer. und immer gleichzeitig. und teilt mit keinem. obwohl es gar nicht ihm gehört. und wenn es doch jemand haben mag, dann schreit es. und beißt. und kämpft um sich. sodass es wieder ihm alleine gehört. dass alles ihm alleine gehört.
so eines, das beim essen immer zappelt und seine ganze kleidung dreckig macht. und wie eines, dass sich riesig über die kleinsten überraschungen freut. so arg das es gar nicht mehr ruhig sitzen kann. und herumhüpft. und in die hände klatscht. und quietscht wenn es endlich die überraschung zu gesicht bekommt.
wie ein kleines ungeduldiges kind. das noch keinerlei ahnung von der welt da draußen hat. keine erfahrung. keine enttäuschung. und kein gebrochenes herz.
wie eines, das zu den großen erwachsenen menschen aufblickt und denkt 'so möchte ich auch mal werden!'
...und dabei den augenblick verpasst, an dem es selbst einer geworden ist.

2.4.08 15:48, kommentieren

Kopf

mutig. weil ich das hier öffentlich verfasse. ich habe das jetzt erst gelesen. im gästebuch. mutig. ich?
ja ich schreibe hier. über mich. und ja, letztendlich ist das öffentlich. aber nciht für mich.
ich schreibe hier, was ich auf meinm anderen blog nicht schreiben kann.oder nicht schreiben will. weil die anderen das lesen können. die die mich kennen. die müssen das nciht wissen. das weiß nur ich. und solange das so bleibt ist das ok.

mutig wäre wenn all meine freunde von dieser seite wüssten. wenn er von dieser seite wüsste. das tun sie nciht.
also bin ich nicht mutig. sondern feige. aber das ist gleichgültig. solange ich meine gedanken aus meinem gehirn irgendwo festbinden kann. weg aus mir. platz für neue schaffen kann. dann bin ich glücklich.

und ob ich dann mutig oder feige bin. das ist egal.

1 Kommentar 31.3.08 20:13, kommentieren

Kopf

besessen. fixiert.
im lexikon steht fanatisch. gierig. triebhaft. verrannt. verzückt. ungehemmt. ungestüm. ungezügelt. fokusiert. konzentriert.

bin ich das?
bin ich so schlimm?

31.3.08 16:04, kommentieren

Kopf

ich gehe joggen. halte jedoch kaum durch. schnaufe und schnaufe. bekomme kaum luft. immer wieder verschwimmt meine sicht. und ich schwanke mehr als das ich laufe. komme endlich an. völlig am ende. erschöpft.
später gehe ich ins internet. in der hoffnung das er da ist. tatsächlich. begrüßt mich mit schatz. udn ich muss lachen. frage ihn ob er weiß, dass er mich immer zum lachen bringt. und er weiß es. sagt er. er sagt mal wieder das er mich besuchen mag. und wieder muss ich lachen. passiert ja doch nie. sagt er zu oft. viel zu oft. und nie ist es passiert.
ich träume wieder mal voraus. was heute abend passieren könnte. mit ihm. wage nicht weiterzuträumen. aus angst.
denke an den schönling von gestern abend. denke an seine augen. sein gesicht.
versuche mich abzulenken.
abzulenken von ihm.

29.3.08 18:59, kommentieren

Kopf

heute lief ich weider. im wald. und es war wieder so ruhig. und schön.

ich weiß ncoh als isabel mir erzählte sie sei ein 'waldmensch'. und ich weiß noch wie ich gelacht hatte. ein waldmensch. wie kann man so etwas dämliches sagen dachte ich mir. sie erzählte immer sie sei so gerne im wald. und das sie dort sehr oft sei. das sie immer in den wald gehe wenn sie von daheim flüchten wolle. ich lachte und sagte da gehe ich zu freunden. sie sagte ich verstehe sie nicht. und sie hatte recht.

doch mittlerweile verstehe ich sie.
zumindest ein bisschen. 

 

27.3.08 22:32, kommentieren

Kopf

ich fühle mcih leer.
und ich habe angst.

wo bist du? du schreibst mir nicht. triffst du dich wieder mit ihr?wieso? wieso hast du das überhaupt getan?
ich möchte das du mir schreibst. und mich umarmst. und ich möchte vorallem das du hier bist.
hier bei mir.

1 Kommentar 27.3.08 11:50, kommentieren